Kratzmühlsee

Das Erholungszentrum Kratzmühle wird von sechs Ortsgruppen unter Federführung der Kreiswasserwacht betreut. Die Wachstation wird von Ende Mai (Pfingsten)  bis Mitte September an Wochenenden und Feiertagen besetzt. Der Regeldienst geht von 12:00 bis 19:00 Uhr und wird durch das Hissen der Wasserwachtflagge angezeigt. Zum Aufgabenbereich am Kratzmühlsee gehört nicht nur der Wasserrettungsdienst sondern auch die sanitätsdienstliche Betreuung der Gäste und Anwohner Rund um das Erholungszentrum. Hierfür steht umfangreiches Notfallequipment wie Notfallrucksack, Kindernotfallkoffer und AED zur Verfügung. Für die Wasserrettung stehen nicht nur das Motorrettungsboot sondern auch Rettungsbretter, Rettungsringe, Wurfretter, ABC-Tauchausstattungen und Handfunkgeräte zur Verfügung. Um den Wachalltag so angenehm wie möglich zu gestalten wurde in den letzten Jahren fleißig renoviert und in diesem Zuge auch eine komplette Küche eingebaut, die uns durch ein Mitglied gespendet wurde. Obwohl einige Ortsgruppen über das Wochenende auch auf der Wachstation übernachten, sucht man einen Fernseher vergebens. Das gemütliche Miteinander steht hier nach dem Dienst im Vordergrund.

 

Am 01.05.2021 konnten wir ein neues Motorrettungsboot für den Wachdienst am See übernehmen. Nun haben wir hier erstmals ein Boot mit Bugklappe zur Verfügung, was die Rettung eines Schwimmers deutlich erleichtert. Besonders an dem Boot sind auch die am Rumpf befestigten Räder was es uns ermöglicht das Boot ohne Trailer ins Wasser zu bringen.

Nicht nur der Sommer hat an der Kratzmühle seine schönen Seiten, in manchen Jahren friert der See zu und man kann eine ganz neue Atmosphäre genießen.