Eichstätt

Die OG Eichstätt war die älteste Ortsgruppe im „alten Landkreis“ Eichstätt. Die Neugründung nach dem 2. Weltkrieg reicht auf 1948 zurück. Schon um die Jahrhundertwende war eine Gruppe zur Wasserrettung in Eichstätt stationiert. Erst durch die Neugründungen weiterer Gliederungen in den 70er Jahren wurde eine Trennung von Abteilung und Ortsgruppe erforderlich. Bis zum Bau des Freibades betreuten die Frauen und Männer der Wasserwacht das Flussbad an der Altmühl. Zur Anfangsausstattung zählte eine Sanitätstasche, ein Rettungsring und ein kleines Zelt. Die Ausrüstung wurde nach einigen Jahren modernisiert und es konnte das erste Holzruderboot beschafft werden. Heute verfügt die OG Eichstätt über eine hervorragende Ausstattung. Mit der Verbesserung der Ausrüstung wurde auch die Ausbildung an die neuen Erfordernisse angepasst. So besitzt die OG Eichstätt Ausbilder für Schwimmen, Rettungsschwimmen und Sanitätsdienst. Ferner verfügt sie über Rettungstaucher, Motorbootführer und Rettungssanitäter bzw. Rettungsassistenten. Ihre Aufgaben erstrecken sich über die gesamte Palette des BRK. Die OG Eichstätt ist in der SEG Wasserrettung West federführend tätig und unterstützt die Kreiswasserwacht bei der Durchführung des Wachdienstes am Naherholungsgebiet Kratznühlsee.

Bei Fragen oder Anregungen  wenden Sie sich jederzeit an die Kameraden der Vorstandschaft der Ortsgruppe unter: vorstandschaft@wasserwacht-eichstaett.de

 

Trainingszeiten:

Erwachsene

Die Ortsgruppe Eichstätt trainiert im Winter jeden Montag ab 19:30 Uhr im Hallenbad Eichstätt

Kinder- / Jugendtraining

Das Training und die Gruppenstunden für die Jugend finden im Winter jeden Freitag ab 15.00 Uhr abwechselnd im Hallenbad bzw. Kreisverband Eichstätt statt