Wasserwacht im Landkreis

Die Wasserwacht im Landkreis Eichstätt ist die nördlichste Gruppierung von 21 Kreiswasserwachten in Oberbayern und wurde 1947 in Eichstätt gegründet und aufgebaut. Im Rahmen der Gebietsreform 1972 wurde die Ortsgruppe Eichstätt mit der Abteilung Beilngries zusammengefasst und die Kreiswasserwacht Eichstätt (bis 1999 hieß es Abteilung Eichstätt) gegründet. Der erste Abteilungsleiter hieß Karl Behnke. Im laufe der Jahre erfolgte eine Steigerung auf heute ca. 2400 Gesamtmitglieder, welche sich mit Schwerpunkt im Naturpark Altmühltal auf die 9 Ortsgruppen Altmannstein, Beilngries, Breitenfurt, Eichstätt, Gaimersheim, Großmehring, Kipfenberg, Kösching und Wellheim aufteilen.

Das Einsatzgebiet der Kreiswasserwacht Eichstätt umfasst die gesamten 1214 km² Landkreis mit etwa 135.000 Einwohnern. Zur Unterstützung der Wasserwachten in den angrenzenden Landkreise Neuburg-Schrobenhausen, Ingolstadt und Paffenhofen werden wir auch regelmäßig auf den Plan gerufen. Hierfür wurden gemeinsame Alarmpläne entwickelt, die sich bereits bei mehreren Einsätzen bestens bewährt haben. Betreut werden in unserem Gebiet acht Freibäder sowie zwei Badeseen. Dazu wenden die Mitglieder der 9 Ortsgruppen jährlich etwa 30.000 Stunden ehrenamtlich auf, die in den unterschiedlichsten Fachbereichen geleistet werden.

Neben den Wachstationen in den einzelnen Bädern, den Naherholungsgebieten Kratzmühlsee und Weinzierlweiher unterhält die Kreiswasserwacht Eichstätt einen Wasserrettungszug der sich u.a. aus drei Schnelleinsatzgruppen zusammensetzt. Sie sind durch die Integrierte Leitstelle über Funkmeldeempfänger alarmierbar und stehen rund um die Uhr zur Wasserrettung und zur Unterstützung des Landrettungsdienstes für medizinische Hilfeleistungen mit 4 Einsatzfahrzeugen, 5 Booten und diversem technischen und medizinischen Material in Eichstätt (mit Wellheim), Beilngries (mit Altmannstein und Kipfenberg) und Großmehring (mit Kösching) bereit.

Viele Sanitätsdienste bei Veranstaltungen werden von den ortsansässigen Wasserwachten übernommen, die Ortsgruppe in Wellheim unterhält hierfür eine eigene Sanitätsgruppe mit Fahrzeug.

Natur- und Gewässerschutz nehmen einen breiten Raum ein und auch bei Blutspendeterminen im Landkreis sind die Helfer der Wasserwachten nicht wegzudenken.

 

Veranstaltungen auf Kreisebene:

Kinderschwimmen (Zwergerlschwimmen) für unsere Mitglieder zwischen 6 und 10 Jahre (jeweils im Frühjahr)

Jugendrettungsschwimmwettbewerb für unsere Mitglieder zwischen 10 und 16 Jahre (jeweils im Herbst)

 

Zur Kameradschaftspflege werden Bootfahrten auf der Donau oder der Altmühl, Zeltlager und Ausflüge zum Skifahren uvm. angeboten. Hilfsbereitschaft ist für uns kein Fremdwort und wir freuen uns über jeden der bereit ist, dieses wichtige Gedankengut mit uns zu teilen. Wenn Sie uns aktiv Unterstützen möchten, sprechen Sie mit der Ortsgruppe in Ihrer Nähe. Wir freuen uns über jeden neuen Helfer!